Expedition ins geheimnisvolle Arakan | Myanmar Reisen – a&e erlebnisreisen
162
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-162,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Expedition ins geheimnisvolle Arakan

  • Mystischer Königstempel in Mrauk U inmitten des Dschungels.
  • Burmesin mit Gesichtstätowierung und bunter Tracht.

Diese Reise im Überblick

19

Expedition ins geheimnisvolle Arakan

Natmataung – die Mutter der Geister, so wird der Mount Victoria von den Burmesen genannt. Von Bagan aus geht die Fahrt durchs unwegsame Land der Chin bis zu den geheimnisvollen Ruinen Arakans.

 

Begegnungen auf Augenhöhe

  • Route mit Expeditions-Charakter!
  • Wanderung zum Gipfel des Mount Victoria
  • In den Dörfern der Chin: Stammeskultur hautnah!
  • Durch die Ruinen des alten Königreiches Arakan
  • Erkundungen in Bagan und Mandalay per Fahrrad
  • Eine mystische Überraschung im Land der Chin erleben

 

Diese Myanmar Rundreise in Kürze

Mystischer Berg Mount Victoria! Per Jeep wollen wir zu ihm gelangen, in Chin-Dörfern übernachten und das letzte Wegstück des knapp 3.100 m hohen Gipfels des Berges zu Fuß erklimmen. Inmitten des Nationalparks, vom Gesang der zahlreichen Vogelarten begleitet, erwarten uns unberührte Natur und immer wieder animistische Kultstätten mit Totempfählen und Ahnen-Altären. Bei den oft traditionell tätowierten Chin haben sich uralte Rituale erhalten. Durch unwegsames Gebiet machen wir uns auf den Weg in das alte Königreich von Arakan. Erst seit Kurzem darf die Straße befahren werden. Im verzweigten Flusssystem besuchen wir die untergegangene Hauptstadt Mrauk U. Die Ruinen des Königspalastes, der Tempel und Pagoden bilden eine malerische Kulisse, in der man sich in längst vergangene Zeiten zurückversetzt fühlt. Noch heute glänzen die Reisberge nahe des Hafens goldfarben im Sonnenlicht und vermitteln einen Eindruck vom einstigen Reichtum des buddhistischen Reiches von Arakan. Ein beeindruckender Kontrast zu der reichen Pagodenebene von Bagan und der letzten Königsstadt Mandalay. Der Vielvölkerstaat Burma zeigt uns auf dieser Expeditionsreise durch das Land der Chin bis nach Rakhine eine seiner unbekannten Facetten.

 

Die Route

1. Reisetag: Ankunft in Yangon
2. Reisetag: Mandalay – per Fahrrad durch die alte Königsstadt
3. Reisetag: Sagaing & die U Bein-Brücke in Amarapura
4. Reisetag: Auf den Wellen des Irrawaddy
5. Reisetag: Radtour durch die weite Pagodenebene
6. Reisetag: Geisterhafte Nats am blühenden Mount Popa
7. Reisetag: Per Boot & Jeep ins Gebiet der Chin nach Mindat
8. Reisetag: Am Fuße des Mount Victoria
9. Reisetag: Der Berg ruft – hinauf auf den Mt. Victoria
10. Reisetag: Fahrt durch das tiefe Chin-Gebiet
11. Reisetag: Vom Acho Chin Village nach Mrauk U
12. Reisetag: Mrauk U erwandern
13. Reisetag: Bootsfahrt auf dem Kaladan nach Sittwe
14. Reisetag: Sittwe – Yangon per Flug

 

Passende optionale Verlängerungen:

Verlängerung: Strandtage am Ngapali Beach (6 Tage / 5 Nächte)
Verlängerung: Strandtage am Ngwe Saung (6 Tage / 5 Nächte)

 

Lust auf mehr? Hier finden Sie das Detailprogramm mit allen Terminen, Preisen und ausführlichen Infos zu dieser Myanmar Rundreise. Auf ins Goldene Land!

Burma Pocket Guide
Burma Pocket Guide

Fordern Sie Insidertipps an, die Ihre Burma-Reise zu einem Erlebnis machen – direkt von unseren Experten!



* Pflichtangabe
x